Logo Naegele Consulting  
 
    Artikel &
          Publikationen


Prozessdesign

"Prozesse, Prozesse ... wir brauchen flexible Prozesse"
Das ist mir aus der Managementrede bei der Umstrukturierung eines IT Dienstleisters besonders in Erinnerung geblieben. Doch ist das nicht ein Widerspruch? Entweder man hat Prozesse und hält sich "starr" an diese oder man hat keine und ist damit hoch "flexibel". Für diese Problemstellung habe ich mir beim Prozessdesign angewöhnt das Pareto Prinzip anzuwenden. D.h. ich führe eine Nutzwertanalyse / ABC Analyse der Prozesse durch und bilde die Vielzahl der kleinen und Sonderprozesse (Long Tail) mit einem einzigen Eskalationsprozess ab.

Nutzwertanalyse Prozessdesign

Die erstellte Prozesslandschaft bietet damit einen Rahmen der den "Standard" aller Fälle abdeckt, jedoch Sonderfälle flexibel über den Eskalationsprozess abhandelt.

Prozessrahmen und Eskalationsprozess

Wichtig ist es natürlich die Prozesslandschaft iterativ den Veränderungen anzupassen. Der Bedarf für Veränderungen bei den Standardprozessen wird ersichtlich wenn sich das aus der Nutzwertanalyse ermittelte Verhlältnis starkt ändert.


Erhebung zu
Business IT
Alignment

Im Rahmen meiner MBA Dissertation habe ich eine kleine Erhebung durchgeführt in der ich die Einflußfaktoren für die erfolgreiche Ausrichtung der IT an der Unternehemensstrategie untersucht habe. Die Ergebnisse wurden aus den Perspektiven "Effektivität" (wie wirkungsvoll ist der Faktor), "Effizient" (wie wirtschaftlich kann der Faktor eingesetzt werden) und Implementierungsgrad (Grad der Umsetzung des Faktors bei den Befragten) untersucht. Hieraus ließen sich Schlüsse ziehen, welche Faktoren einfach und wirkungsvoll zu implementieren sind und von der Branche vernachlässigt werden. Diese Erkentnisse habe ich in einen integrierten Beratungsansatz einfließen lassen.

Fragenkatalog zu Business IT Alignment

Die Fragen können Sie als PDF downloaden.

 
Impressum